Wie hoch ist die Immobilienertragsteuer?

Wie hoch ist die Immobilienertragsteuer?

Ab dem Jahr 2016 unterliegen Einkünfte aus der Veräußerung von Grundstücken einem Sondersteuersatz von 30 % (von 1. April 2012 bis Ende 2015: 25 %) und wirken nicht progressionserhöhend für das restliche Einkommen. Werden die anderen Einkünfte der Steuerpflichtigen niedriger als durchschnittlich mit 30 % (ab 2016; davor: 25 %) besteuert, so kann der niedrigere Tarifsteuersatz beantragt werden (Regelbesteuerungsoption). Diese Regelbesteuerungsoption kann nur für betriebliche und außerbetriebliche Einkünfte aus Grundstücksveräußerungen ausgeübt werden, die diesem besonderen Steuersatz unterliegen. 

Weitere
Beiträge

Die wichtigsten am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) können Sie hier nachlesen.

Ihr direkter Kontakt.

Wir bringen die richtigen Menschen zusammen. Nutzen Sie unser großes Netzwerk und profitieren Sie von 35 Jahren an Erfahrung in der Immobilienbranche.

Ihre Ansprechpartner für Immobilien in Kärnten:

lebensraum immobilien e.U.
Hauptstraße 52
9871 Seeboden am Millstätter See
Österreich